Villa Maria Private Bin Sauvignon Blanc/ 2020

11,00 

238 vorrätig

Aromen
                             
Weinprofil
(Trocken)
Säure (mittel-hoch)
Körper (mittel)
Tannin (keins)
Alkohol(13%)

238 vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l

Kategorien: , , , , , , , , Schlagwort:

Beschreibung

1l | 14,67€ inkl. Mwst.

: Neuseeland

: Marlborough

: Villa Maria

: Sauvignon Blanc

: 13%

Allergene: Sulfite

 

Neuseeländischer Sauvignon Blanc hat in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. So enorm, dass er heute auf Platz 5 der Exportgüter des Landes steht. Besonders das Marlborough ist hier nennenswert. Das ist die nördliche Weinregion, der südlichen Halbinsel. Im Osten, direkt am Pazifik gelegen. Hier herrscht also ein stark maritimes Klima, das den kühlen Ostwind über die Küste pusten lässt. Die Weißweine, die hier wachsen sind dadurch stark beeinflusst. Sie haben stets eine recht „kühle“ Note.

Zum Wein

Besonders im Private Bin von Villa Maria kann man diese kühle Note toll nachvollziehen. Wenn ich am Wein rieche, bekomme ich gleich eine Fülle an vegetabilen Noten mit. Vegetabil- so werden die grünen, an pflanzliche Komponenten, erinnernde Noten genannt. In diesem Fall sind das grüner Spargel und Erbsen. In der Tat. Stell Dir vor, Du quetschst ein paar grüne Erbsen in Deiner Handfläche. Der Wein riecht recht ähnlich. Eben auch ein wenig dicker. Daneben nehme ich auch ein bisschen grüne Paprika wahr. Weniger gräsrige Aromen, die ich sonst aus dem Marlborough gewohnt bin. Also kein Heu. Dann kommt aber doch die typische Stachelbeere. Auch exotische Frucht, wie Maracuja. Aber eben nur dezent. Nicht zu expressiv und nie nervig. Alles sehr schön integriert- besonders die Säure! Die findet nämlich nur im Mund statt und ist schnell abgeklungen. Sehr angenehm, wie ich finde.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg
Größe 29 × 10 × 10 cm